top of page

"Mon crime" - Cinévin 2024

28. Jan. 2024

„Mon crime“ bei Cinévin 2024


Der diesjährige Cinévin- Abend der DFG Bayreuth am 28. Januar 2024 führte die

Zuschauerinnen und Zuschauer mit der Krimikomödie „Mon crime“ vom Roten Main an die Seine ins Paris der 1930er Jahre.   

Viele Mitglieder waren der Einladung der DFG gefolgt, den Kinoabend mit einem Glas

Wein und einem Stück Quiche in der stilvollen und entspannten Atmosphäre der Lounge des „Franz und Gloria“ im Cineplex Bayreuth zu beginnen.

Die Krimikomödie erzählte die Geschichte der jungen mittellosen Schauspielerin

Madeleine Vernier, die sich nach dem von der berühmten Actrice des Stummfilms

Odette Chaumette ausgeübten Mord, dafür fälschlicherweise vor dem Gericht

verantworten muss. Jedoch in der Hoffnung auf mediale Aufmerksamkeit und damit

verbundenen möglichen Engagements schmieden sie und ihre Freundin und Anwältin Pauline Mauléon den Plan, dass sich Madeleine schuldig bekennt. Dieser geht auf, bis Odette Chaumette in Erscheinung tritt und die beiden erpresst...

Der Film machte seinem Genre der Krimikomödie alle Ehre, denn die amüsanten Dialoge brachten das Publikum wiederholt zum Lachen.

Der Regisseur François Ozon hat nicht nur witzige Unterhaltungen auf die

Leinwand gebracht, sondern auch wunderbare Kulissen und Garderoben, an denen sich das Auge der Zuschauer erfreuen konnte. Ozon thematisierte außerdem einerseits den Anspruch der Frauen auf gleiche Rechte und andererseits die Bestechlichkeit, die Geldgier und andere moralische Abgründe der männlichen Protagonisten.


Fazit: ein humorvoller, kurzweiliger und mit einigen Größen des französischen Kinos

(Isabelle Huppert, Dany Boon) besetzter sehenswerter Film!


Die DFG hat sich sehr über das positive Feedback des Publikums gefreut und hofft auf einen ebenso gut besuchten Cinévin-Abend 2025! A la prochaine!


Beatrix Bode





bottom of page